Gareth Southgate hat deutlich gemacht, dass er Borussia Dortmund dauerhaft nicht als adäquaten Klub für Jadon Sancho betrachtet. „Aufgrund der Position seines Vereins läuft er immer noch ein bisschen unter dem Radar, was die Qualität seiner Leistungen und das Niveau betrifft, auf dem er Woche für Woche spielt“, sagte der englische Nationaltrainer auf der heutigen Pressekonferenz vor der Partie gegen den Kosovo.

Auf Sancho als Fußballer hält Southgate sehr große Stücke. „Er ist überzeugt von seinen Fähigkeiten. Dazu arbeitet er sehr hart, auch gegen den Ball“, lobt Southgate seinen Schützling, „er ist fleißig und will immer gewinnen. Außerdem sind seine Entscheidungen auf dem Platz bei höchstem Tempo gut. Häufig spielt er den richtigen Pass.“ Interesse an Sancho bekundet sein geraumer Zeit Manchester United. Gut möglich, dass die Red Devils sehr bald einen neuen Anlauf bei dem 19-jährigen Youngster nehmen.