Nachdem aus der Verpflichtung von Philippe Coutinho in diesem Sommer letztlich nichts wurde, evaluiert der FC Barcelona offenbar, in der Personalie umzuschwenken. Wie der ‚Daily Mirror‘ wissen will, wollen die Barça-Bosse anstelle des Brasilianers lieber Sadio Mané ins Camp Nou vom FC Liverpool holen.

Der senegalesische Flügelstürmer besticht in der neuen Spielzeit mit teils herausragenden Auftritten. Neben den Katalanen sollen sich deshalb auch Juventus Turin und Real Madrid mit dem 25-Jährigen befassen. Dessen Vertrag an der Anfield Road ist noch bis 2021 datiert. 41,2 Millionen Euro zahlte der LFC 2016 für ihn an den FC Southampton. Mögliche Angebote unter 100 Millionen Euro dürfte Liverpool entsprechend nicht einmal Gehör schenken.