Trotz einer scheinbar endlosen Verletzungsmisere kann sich Werder Bremen vorstellen, weiter mit Fin Bartels zusammenzuarbeiten. „Warum nicht? Er ist lange im Verein, als Typ ist er sehr wichtig für die Mannschaft“, bemerkt Werder-Sportdirektor Frank Baumann gegenüber der ‚Bild‘. Der Vertrag des flexiblen Angreifers läuft kommenden Sommer aus.

Zu große Hoffnungen will Baumann Bartels aber auch nicht machen: „Trotzdem wollen wir das wie bei anderen Spieler in Ruhe angehen, werden zu gegebener Zeit die Gespräche aufnehmen. Dann werden wir schauen, wie es weitergeht. Ich will mich noch nicht komplett festlegen.“ Derweil stehen auch die Aktien von Innenverteidiger Christian Groß gut:„ Es ist durchaus möglich, dass er über den Winter hinaus bei den Profis bleibt.