Eintracht Frankfurt setzt auf Renat Dadashov. Wie der Bundesligist mitteilt, hat man den 18-Jährigen mit einem Profivertrag bis 2020 ausgestattet. „Wir denken, dass er großes Potenzial hat und möchten ihn daher bei den Profis weiterentwickeln“, begründet Sportvorstand Fredi Bobic den Deal. Das Frankfurter Eigengewächs war nach einem Zwischenstopp bei RB Leipzig im Winter zurück nach Frankfurt gekehrt und verbuchte in zehn A-Junioren-Bundesliga-Einsätzen zehn Scorerpunkte (sieben Tore, drei Vorlagen).

Ich bin sehr, sehr glücklich, dass ich bei Eintracht Frankfurt meine Profikarriere beginnen kann und möchte mich bei der Eintracht, meiner Familie, Freunden und Bekannten bedanken, dass sie mich auf meinem bisherigen Weg so gut unterstützt haben“, freut sich der Stürmer, der auch im zentralen Mittelfeld agieren kann.