Die Zukunft von Christian Titz hängt direkt mit dem Saisonabschneiden des Hamburger SV zusammen. Wie die ‚Sport Bild‘ berichtet, würde der Trainer nur dann beim HSV bleiben, wenn er mit den Rothosen doch noch den Klassenerhalt schafft. Nachwuchsleiter Bernhard Peters wünscht sich hingegen, dass der Interimstrainer auch im Abstiegsfall mit dem Wiederaufbau betraut wird.

Für Titz kommt dies aber genau wie eine Rückkehr zur U21, die er seit Sommer des vergangenen Jahres betreut hatte, nicht infrage. Eine Alternative bietet Holstein Kiel an, dass sich nach dem mittlerweile sicheren Wechsel von Markus Anfang nach einem neuen Trainer für die kommende Saison umsieht. Den neuen Hamburger Trainer soll der neue Sportchef suchen. Dieser soll allerdings erst in der zweiten Mai-Hälfte kommen.