Manchester United muss im Poker um eine Vertragsverlängerung mit David de Gea womöglich auf eine Notlösung zurückgreifen. Laut einem Bericht der ‚Sun‘ planen die Red Devils, eine im aktuellen Arbeitspapier verankerte Option auf eine einjährige Ausdehnung zu ziehen, sofern de Gea keinen neuen Kontrakt unterzeichnet.

Nach aktuellem Stand endet die Zusammenarbeit nach dieser Saison. In der Vergangenheit zeigte in erster Linie Real Madrid Interesse. Die Königlichen sicherten sich aber im Sommer die Dienste des belgischen Nationalkeepers Thibaut Courtois.