Manchester Uniteds Abwehrprobleme könnte der Brasilianer Pablo von Girondins Bordeaux lösen. Wie ‚Fox Sports‘ berichtet, ist der Innenverteidiger auf den Radar der Red Devils gerückt, da Hochkaräter wie etwa Kalidou Koulibaly (SSC Neapel) im Winter offenbar nicht zu kriegen sind. United gilt als aussichtsreichster Interessent, daneben sollen aber auch der FC Chelsea, der FC Arsenal sowie der AC Mailand Pablo beobachten.

Der 27-Jährige gehört zu den unumstrittenen Stammkräften bei den Girondins und zeigte in den vergangenen Wochen starke Leistungen im Abwehrzentrum. Das brachte ihm jüngst zwei Einsätze für die Seleção ein. Trotz eines Vertrags bis 2021 ohne Ausstiegsklausel dürfte er für United im Vergleich mit anderen Kandidaten noch recht erschwinglich sein.