Der SC Preußen Münster schaut sich beim VfL Bochum nach Verstärkungen um. „Der VfL hat einige interessante Spieler“, drückt Preußen-Sportdirektor Malte Metzelder gegenüber dem Portal ‚liga3-online.de‘ seine Wertschätzung für den Kader des Revierklubs aus. Konkret soll es sich um Vangelis Pavlidis, Nico Rieble und Alexander Merkel handeln, die beim Zweitligisten teilweise vollends außen vor sind.

Während Pavlidis und Rieble in dieser Saison noch kein einziges Mal auf dem Platz standen, kann Merkel immerhin auf drei Teilzeiteinsätze verweisen. Dennoch hat man sich in Bochum mehr von dem einstigen Wunderkind erhofft, das 2008 die Jugend des VfB Stuttgart verlassen hatte, um die Ausbildung beim AC Mailand abzuschließen. Seit 2016 steht der Mittelfeldspieler nun in Bochum unter Vertrag, kam bislang aber nur auf überschaubare 14 Pflichtspieleinsätze.