Der FC St. Pauli hat den bisherigen Leihspieler Lasse Sobiech dauerhaft unter Vertrag genommen. Wie der Zweitligist offiziell bestätigt, unterschreibt der 24-jährige Innenverteidiger einen Vertrag bis 2016 mit der Option auf eine weitere Spielzeit. Der ursprüngliche Kontrakt beim Hamburger SV wäre im kommenden Jahr ausgelaufen. Über die Ablösemodalitäten macht die ‚Kiezklub‘ keine Angaben.

Sobiech wurde im vergangenen Sommer vom HSV an den Stadtrivalen verliehen. Am Millerntor kam der Verteidiger auf 32 Zweitliga-Einsätze. „Ich freue mich riesig, jetzt auch als echter St. Paulianer eine erfolgreiche Saison zu spielen“, kommentiert Sobiech den Wechsel. Cheftrainer Ewald Lienen fügt an: „Lasse ist aufgrund seiner Größe und Kopfballstärke defensiv wie offensiv unglaublich wertvoll für uns. Er zählt zu den besten Innenverteidigern der Liga und bringt die Mentalität und Leidenschaft auf den Platz, die den FC St. Pauli ausmachen.