Nach aktuellem Stand darf der FC Chelsea frühestens im Sommer 2020 wieder externe Spieler unter Vertrag nehmen. Die Verantwortlichen haben dennoch alle Hände voll zu tun. Denn die Leistungsträger sollen langfristig an den Verein gebunden werden. Ruben Loftus-Cheek (23) und Mason Mount (20) haben den Anfang gemacht und bis 2024 unterzeichnet.

Folgen soll laut dem ‚Daily Express‘ in Kürze auch Emerson. Der italienische Nationalspieler besitzt zwar noch einen Kontrakt bis 2022, soll aber unbedingt noch langfristiger gebunden werden. Und auch beim derzeit verletzten Top-Talent Callum Hudson—Odoi sieht es gut aus für die Blues.

Der 18-jährige Außenstürmer steht kurz vor einer Unterschrift unter ein neues Arbeitspapier. Das aktuelle endet im nächsten Sommer. Gut zehn Millionen Euro soll Hudson-Odoi künftig verdienen. Der FC Bayern, der sich lange Zeit gute Chancen auf eine Verpflichtung ausgerechnet hat, ist mittlerweile wohl aus dem Rennen.

Im Anschluss will Chelsea sich dann um neue Verträge für Tammy Abraham (21), Fikayo Tomori (21) und Reece James (19) kümmern. Für den sportlichen Erfolg soll dann Lampard sorgen. Die Chelsea-Legende sitzt auch nach dem durchwachsenen Saisonstart fest im Sattel.