Heung-min Son hat offenbar das Interesse dreier Premier League-Klubs geweckt. Nach Informationen von ‚Sport1‘ haben der FC Liverpool, der FC Arsenal und Manchester United ein Auge auf den 25-Jährigen geworfen. Favorit auf die Verpflichtung sollen die Red Devils um José Mourinho sein.

Tottenham Hotspur will Son eigentlich nicht abgeben, unter 70 Millionen Euro sei ein Transfer nicht zu realisieren. Der Südkoreaner selbst will laut ‚Sport1‘ „den nächsten Schritt machen und kann sich einen Wechsel durchaus vorstellen“.

Zu den Spurs war der Außenstürmer vor drei Jahren aus Leverkusen gewechselt. 30 Millionen Euro flossen an Bayer. Sons Vertrag in London läuft noch bis 2020. In der abgelaufenen Saison markierte er 18 Tore und elf Vorlagen in 53 Pflichtspielen.

Ehe sich Son mit einem möglichen Vereinswechsel befasst, steht aber noch die WM in Russland an. Am heutigen Mittwoch (16 Uhr) bietet sich Südkorea im Duell gegen Deutschland noch die Minimalchance aufs Achtelfinale.