Offiziell geht José Mourinho nicht mehr davon aus, dass Manchester United ihm noch Neuzugänge bereitstellt, ehe das Transferfenster in England heute um 18 Uhr (MEZ) schließt. „Nach meinen Informationen, nein“, antwortete The Special One am heutigen Donnerstag auf die Frage, ob sich bei den Red Devils noch etwas tun wird. Im Hintergrund arbeitet Manager Ed Woodward aber sehr wohl noch an Neuverpflichtungen.

Nach der Absage von Jérôme Boateng und aufgrund der Hängepartie um Harry Maguire prüft United offenbar noch eine weitere Option. ‚Sky Sports‘ zufolge hat der englische Rekordmeister bei Atlético Madrid angeklopft, um sich nach der Möglichkeit eines Last Minute-Deals mit Diego Godín zu erkundigen.

Der kopfballstarke Innenverteidiger aus Uruguay besitzt bei den Colchoneros nur noch einen Vertrag bis 2019. Für festgeschriebene 20 Millionen Euro wäre der 32-Jährige zu haben. Dem italienischen Transfermarkt-Experten Gianluca Di Marzio zufolge bietet United neun Millionen Euro Gehalt. Godín habe die Offerte aber bereits abgelehnt.

UnwahrscheinlichFT-Meinung: Mourinho holt sich bei Godín wohl eine Absage. Deutlich wahrscheinlicher ist, dass am Ende Maguire zu United wechseln wird. Leicester City hat nicht ohne Grund Filip Benkovic von Dinamo Zagreb verpflichtet. Zudem soll auch noch der Freiburger Caglar Söyüncü kommen.