Diego Costa hat das Kapitel FC Chelsea geschlossen. Der Stürmer lässt London und die Stamford Bridge hinter sich und heuert bei Atlético Madrid an. Wie die Rojiblancos mitteilen, hat der Spanier den Medizincheck bestanden und einen Vertrag unterschrieben.

Ab dem morgigen Mittwoch werde der 28-Jährige am Teamtraining teilnehmen, den Spielbetrieb wird Costa aber erst im neuen Jahr aufnehmen. Bis Ende Dezember ist Atlético mit einer Transfersperre belegt. Dem Vernehmen nach zahlen die Colchoneros rund 60 Millionen Euro für Costa.

Mit Blues-Trainer Antonio Conte hatte sich der bullige Angreifer zuletzt überworfen, nahm nicht mehr am Training teil. 2014 war Costa für 38 Millionen Euro von Madrid zu Chelsea gewechselt. Für Atlético erzielte er zuvor 64 Treffer in 134 Einsätzen. Über seine Rückkehr sagt Costa: „Ich bin sehr glücklich, nach Hause zurückzukehren. Ich habe immer gesagt, Atlético ist meine Heimat, ich bin sehr, sehr glücklich.“