Klaas-Jan Huntelaar bestimmt weiterhin die Schlagzeilen bei Schalke 04. Der Vertrag des 29-jährigen Stürmers läuft 2013 aus, doch bislang zögert der Niederländer, sein Arbeitspapier bei ‚Königsblau‘ vorzeitig zu verlängern. Zuletzt kündigt der Nationalspieler an, sich erst in der Winterpause zu seiner Zukunft äußern zu wollen. Sollte der Torjäger seinen Kontrakt nicht verlängern, bestünde im Januar theoretisch die letzte Chance, noch eine adäquate Ablöse zu kassieren.

Diese Umstand will sich offenbar Juventus Turin zu Nutzen machen. Der amtierende italienische Meister sondiert den Markt nach möglichen Neuzugängen für die Offensive. Nachdem der Wechsel von Wunschspieler Robin van Persie im Sommer gescheitert ist, haben die Verantwortlichen der ‚Alten Dame‘ nach Informationen von ‚Tuttosport‘ neben Fernando Llorente (Athletic Bilbao) und Didier Drogba (Shanghai Shenhua) auch Huntelaar ins Visier genommen.

Dem Bericht zufolge ist Llorente der Wunschspieler der ‚Bianconeri‘. „Wir werden Llorentes Situation im Januar analysieren. Sollte er auf dem Markt sein, ist er definitiv eine Option“, erklärte Geschäftsführer Guiseppe Marotta kürzlich. Sollte der Transfer des 27-jährigen Spaniers scheitern, wäre Huntelaar eine mögliche Alternative.

Der 29-Jährige kennt die Serie A bestens, trug zwischen 2009 und 2010 das Trikot des AC Mailand. Für die ‚Rossoneri‘ erzielte Huntelaar sieben Tore in 30 Spielen. Dass Manager Horst Heldt den erfolgreichsten Stürmer der vergangenen Bundesligasaison im Winter ziehen lässt, darf jedoch bezweifelt werden.