Bale: Umsonst & trotzdem teuer

Gareth Bale steht auf dem Abstellgleis in Madrid
Gareth Bale steht auf dem Abstellgleis in Madrid ©Maxppp

Die Verhandlungen über den Wechsel von Gareth Bale (31) zu Tottenham Hotspur sind in vollem Gange. Dem ‚Independent‘ zufolge schwebt den Spurs vor, keine Leihgebühr für den Waliser zu bezahlen. Man will einzig 50 Prozent vom horrenden Gehalt übernehmen. Billig wäre die Verpflichtung aber auch in diesem Fall nicht.

Unter der Anzeige geht's weiter

Das Blatt rechnet vor: Pro Monat müsste Tottenham Bale rund 260.000 Euro Gehalt zahlen. Die Kosten für eine Saison mit dem Rechtsaußen würden sich auf rund 14 Millionen Euro belaufen. Hinzu käme noch eine mögliche Bonuszahlung, die an bestimmte Erfolge gekoppelt wäre. Real Madrid müsste sich mit dem Unruheherd dann zwar nicht mehr herumschlagen. Bales Engagement bei den Spurs würden die Königlichen aber großzügig subventionieren.

Weitere Infos

Kommentare