Neuer Rechtsverteidiger: Bayern schaut in die Premier League

von Julian Jasch - Quelle: Bild
1 min.
Emerson im Duell mit Kyle Walker @Maxppp

Sollte Leihspieler Josip Stanisic im Sommer wider Erwarten doch nicht zum FC Bayern zurückkehren, hätten die Münchner auf der Rechtsverteidiger-Position akuten Handlungsbedarf. Potenzielle Verstärkung wurde einem Bericht zufolge auf der Insel ausgemacht.

Vergangenes Jahr bediente sich der FC Bayern bereits doppelt bei Tottenham Hotspur. Im Sommer hatten die Münchner Torjäger Harry Kane (30) für eine Rekordablöse in Höhe von 100 Millionen Euro aus London losgeeist, wenige Monate später folgte der Wechsel von Innenverteidiger Eric Dier (30) auf Leihbasis. Mittlerweile ist klar, dass der Engländer ein weiteres Jahr an Bord bleibt.

Unter der Anzeige geht's weiter

Nach Informationen der ‚Bild‘ könnte sich der Bundesligist im kommenden Wechselfenster erneut bei den Spurs bedienen. Das Boulevardblatt berichtet, dass der FCB Rechtsverteidiger Emerson (25) ins Visier genommen hat.

Lese-Tipp Bayern mischt mit: Neue Wendung im Olise-Poker

Bei Tottenham soll der Brasilianer ohnehin auf der Streichliste stehen. Zwei Jahre vor Vertragsende nennt die ‚Bild‘ eine Ablöse in Höhe von 29 Millionen Euro. Darüber hinaus haben dem Vernehmen nach auch der AC Mailand sowie Juventus Turin die Fühler ausgestreckt.

Unter der Anzeige geht's weiter

Stanisic-Ersatz?

Eigentlich ist man in München hinten rechts in Person von Joshua Kimmich (29), Noussair Mazraoui (26) und Sacha Boey (23) ausreichend besetzt. Zudem ist Leihspieler Josip Stanisic (24) fester Bestandteil der Kaderplanungen von Sportvorstand Max Eberl. Doch auch der frischgebackene Meister Bayer Leverkusen würde den flexibel einsetzbaren Defensivspieler gerne in den eigenen Reihen halten. Die Bayern halten also die Augen offen für den Fall der Fälle.

Unter der Anzeige geht's weiter

Nachrichten

Unter der Anzeige geht's weiter