Medien: Leipzig teilt Interesse an Dinamo-Juwel mit

RB Leipzig hat den diesjährigen Transfermarkt offenbar noch nicht beendet und schaut sich nach vielversprechenden Talenten um. Der Blick fällt abermals auf Dinamo Zagreb.

Oliver Mintzlaff ist seit 2014 Geschäftsführer bei RB Leipzig
Oliver Mintzlaff ist seit 2014 Geschäftsführer bei RB Leipzig ©Maxppp

2020 war Dani Olmo (24) zu RB Leipzig gewechselt, 2021 schloss sich Josko Gvardiol (20) den Sachsen an. Beide Spieler eiste der Bundesligist bei Dinamo Zagreb los. Und auch in diesem Jahr arbeiten die Leipziger offenbar an einem Deal mit dem kroatischen Topklub.

Unter der Anzeige geht's weiter

Wie die kroatische Sportzeitung ‚Sportske Novosti‘ berichtet, streckt der Pokalsieger die Fühler nach Gabrijel Rukavina aus. Demnach wurde Dinamo in Briefform das generelle Interesse am 18-jährigen Offensiv-Juwel übermittelt.

Langfristiger Vertrag in Zagreb

Ein Angebot oder konkrete Zahlen soll die erste Kontaktaufnahme nicht beinhaltet haben. Ebenso ist unklar, welche Pläne RB verfolgt. In Zagreb steht der Linksaußen noch bis 2028 unter Vertrag.

Denkbar wäre ein Transfer in diesem Sommer und eine Leihe zurück nach Kroatien. Dieses Modell wählte Leipzig bei Gvardiol. Oder aber die Verpflichtung wird direkt auf das kommende Jahr datiert. So wurde in diesem Sommer schon einmal bei Benjamin Sesko (20) verfahren.

Rukavina wurde vor der vergangenen Saison zu den Herren hochgezogen und kam für die zweite Mannschaft zu 27 Pflichtspieleinsätzen. Seit dieser Saison gehört er dem Profikader an, wartet aber noch auf seinen ersten Einsatz.

Weitere Infos

Kommentare