Bayern: Ein Trainerkandidat raus – kommt Wagner mit Nagelsmann?

von Dominik Schneider - Quelle: Sky
2 min.
Sandro Wagner (l.) im Gespräch mit Julian Nagelsmann @Maxppp

Die Trainersuche beim FC Bayern schreitet mit großen Schritten voran. Im Tauziehen mit dem DFB um Julian Nagelsmann schielen die Münchner nun offenbar auch auf Sandro Wagner.

An der Säbener Straße glühen seit geraumer Zeit die Köpfe. Wer in der kommenden Saison beim FC Bayern an der Seitenlinie steht, ist aktuell noch offen. Um hier möglichst zeitnah eine Lösung zu finden, arbeiten Sportvorstand Max Eberl und Sportdirektor Christoph Freund auf Hochtouren. Die Spur zu Julian Nagelsmann wird heißer und der Plan ganz offenbar immer konkreter.

Unter der Anzeige geht's weiter

Denn wie ‚Sky‘ berichtet, sollen die Bayern bereits darüber nachdenken, neben Nagelsmann auch Sandro Wagner vom DFB loszueisen. Sollte man mit Nagelsmann einig werden und den Coach zurück an seine alte Wirkungsstätte holen, wäre auch ein Engagement von Wagner beim Rekordmeister eine Option.

Lese-Tipp Nach Nagelsmann-Absage: Diese Optionen bleiben Bayern

Bei den Bayern könnte Wagner weiterhin seine Rolle als Assistent von Nagelsmann ausüben. Derzeit tendiere der ehemalige Stürmer der Bayern aber noch zu einem längeren Aufenthalt im System des DFB. Dort könnte ihm sogar der Job als Interimstrainer bei der Nationalmannschaft winken, wenn Nagelsmann seinen nach der Europameisterschaft auslaufenden Vertrag nicht verlängert, so ‚Sky‘.

Unter der Anzeige geht's weiter

DFB gibt Gas

Als Problem könnte man in München zudem ausmachen, dass der DFB viel Energie in eine Verlängerung mit Nagelsmann steckt. In den nächsten Tagen soll ein Meeting zwischen dem Trainer und den Verantwortlichen des DFB stattfinden. Ziel von Rudi Völler, Andreas Rettig und Bernd Neuendorf soll ein neues bis nach der WM 2026 datiertes Arbeitspapier sein.

Persönliches Treffen mit Rangnick

Stand jetzt sind sich die Bayern-Bosse ohnehin noch nicht vollständig darüber einig geworden, ob man beim Bundestrainer oder bei Roberto De Zerbi von Brighton & Hove Albion in die Vollen gehen will. Es sieht alles nach einem Duell der beiden Übungsleiter aus, denn Ralf Rangnick soll den Sprung zu den Top-Kandidaten nicht geschafft haben.

Unter der Anzeige geht's weiter

Mit dem Trainer der Nationalmannschaft von Österreich habe es zuletzt ein persönliches Treffen gegeben, so heißt es beim Pay-TV-Sender. Daraus ergab sich offenbar kein Ergebnis, das zu einer Anstellung bei den Bayern führen soll.

Unter der Anzeige geht's weiter

Nachrichten

Unter der Anzeige geht's weiter