Kanté plus 10: Chelsea wegen Werner zu Verkäufen gezwungen

von Tobias Feldhoff - Quelle: Times
1 min.

Die Pläne beim FC Chelsea sind ebenso ehrgeizig wie kostspielig. Im Sommer müssen die Blues deshalb Platz auf der Gehaltsliste schaffen.

Kolportierte 53 Millionen Euro fließen für Timo Werner vom FC Chelsea an RB Leipzig. Rechnet man die 40 Millionen hinzu, die Chelsea für die Verpflichtung von Hakim Ziyech an Ajax Amsterdam überweist, bewegt man sich schon fast im dreistelligen Millionenbereich – und das alleine, was die Ablösen für die beiden neuen Offensivstars betrifft.

Unter der Anzeige geht's weiter

Nicht zuletzt wegen der Coronakrise und mit Blick auf das Financial Fairplay muss man aber auch bei den von Roman Abramovich durchgefütterten Blues schauen, dass die Ausgaben gewisse Grenzen nicht überschreiten. Die englische ‚Times‘ berichtet nun davon, dass zahlreiche Stars von der Gehaltsliste gestrichen werden sollen.

Lese-Tipp Chelsea-Wechsel: Jewell verlässt Brighton

Kanté auf dem Markt?

Allen voran nennt die renommierte Zeitung N’Golo Kanté. Und das nicht ohne Grund, denn die emsige Mittelfeld-Biene streicht bei Chelsea rund neun Millionen Euro Jahresgehalt ein. Unter Frank Lampard ist der defensiv sehr wertvolle, aber offensiv limitierte Rechtsfuß zudem nicht mehr gänzlich unumstritten.

Unter der Anzeige geht's weiter

Neben Kanté nennt die ‚Times‘ Emerson Palmieri, Marcos Alonso, Abdul Rahman Baba, Kurt Zouma, Andreas Christensen, Tiémoué Bakayoko, Michy Batshuayi, Ross Barkley, Jorginho und Olivier Giroud (Vertrag vor einem Monat per Option bis 2021 verlängert), die allesamt Geld auf dem Transfermarkt einspielen könnte. Klar ist: Es werden am Ende nicht alle elf Spieler wechseln, aber einen mittelgroßen Umbruch bei den Blues könnte es schon geben.

Unter der Anzeige geht's weiter

Nachrichten

Unter der Anzeige geht's weiter