Sommerpläne in Madrid: Wer verlängert, wer geht?

Kylian Mbappé und Erling Haaland sind die heißesten Aktien, die derzeit rund um das Santiago Bernabéu gehandelt werden. Dabei müssen die Königlichen auch einige Entscheidungen über den aktuellen Kader treffen.

Karim Benzema und Marco Asensio
Karim Benzema und Marco Asensio ©Maxppp

Zum Saisonende laufen die Verträge von Luka Modric (36), Isco (29), Marcelo (33) und Gareth Bale (32) aus. Einzig der Kroate soll verlängern. Ein neuer Einjahresvertrag soll in Kürze unterschrieben werden. Die anderen drei Routiniers dürfen sich neue Vereine suchen. Gleiches gilt für Mariano Díaz (28), dessen Kontrakt ein Jahr später endet. Auch Topverdiener Eden Hazard (31) würde man gerne loswerden.

Unter der Anzeige geht's weiter

Gänzlich anders verhält es sich bei Toni Kroos (32). Ebenso wie sein kongenialer Partner Modric soll auch der Weltmeister von 2014 verlängern. „Ich habe ganz klar kommuniziert, dass ich hier meine Karriere beenden werde“, sagte Kroos kürzlich. Dem Ballverteiler zufolge dürften die Verhandlungen nicht sonderlich kompliziert werden: „Beide Seiten werden sich keinen großen Stress machen.“ Auch bei Vinícius Júnior (21) befinden sich die Gespräche schon im fortgeschrittenen Stadium.

Rückendeckung für Asensio

Über ihr Vertragsende 2023 an Bord bleiben könnten auch Marco Asensio (25) und Karim Benzema (34). Erstgenannter ist zwar kein absoluter Stammspieler, das Trainerteam und die Vereinsführung halten aber große Stücke auf die Offensivkraft mit dem feinen linken Fuß. Die Zusammenarbeit soll fortgesetzt werden.

Benzema, der in dieser Saison schon an 33 Toren direkt beteiligt war, macht jede Menge Werbung für einen neuen Vertrag. Offen bleibt, ob eine mögliche Ankunft von Erling Haaland an den Plänen mit dem Franzosen etwas ändern könnte. Alle Zukunftsfragen sind also noch nicht geklärt rund um das Bernabéu.

Weitere Infos

Kommentare