BVB: Barça antwortet auf Fati-Anfrage – nächstes Talent im Visier

Im Alter von 16 Jahren debütierte Ansu Fati für die Profis des FC Barcelona, vier Tore und ein Assist stehen nach 16 Ligaspielen zu Buche. Das Toptalent weckt entsprechend Begehrlichkeiten, unter anderem in Dortmund.

Ansu Fati weckt Interesse beim BVB
Ansu Fati weckt Interesse beim BVB ©Maxppp

Mehrere Klubs aus der Premier League und Borussia Dortmund sollen sich beim FC Barcelona nach den Konditionen eines Transfers von Ansu Fati erkundigt haben. Einem Bericht der ‚Sport‘ zufolge schlug der BVB einen Deal mit einer Rückkaufoption für Barça vor. Vergeblich.

Unter der Anzeige geht's weiter

Laut der katalanischen Zeitung zog Barcelona zu keinem Zeitpunkt einen Verkauf des Ausnahmetalents in Betracht. Das habe man auch Fatis Beratern mitgeteilt. Das Vertrauen in den 17-jährigen Flügelstürmer sei groß, auch wenn Fatis Motor nach seinen von Höhepunkten gespickten Profi-Anfängen zuletzt etwas stockte.

Fatis 2022 auslaufenden Vertrag will Barça bald bis 2024 verlängern, die 170 Millionen Euro hohe Ausstiegsklausel soll dann auf 400 Millionen hochgeschraubt werden. Zahlen, die eine eindeutige Sprache sprechen: Die Katalanen trauen ihrem Eigengewächs eine große Karriere zu. Und die soll im Camp Nou stattfinden.

Gerüchte um Saverio

Derweil könnte die Zukunft eines andere Barça-Talents außerhalb Kataloniens liegen. Ebenfalls laut der ‚Sport‘ zeigt der BVB neben Leicester City Interesse an Kike Saverio. Der Vertrag des 20-Jährigen läuft aus, eine Verlängerung scheint nicht im Interesse des Spielers zu sein.

Saverio verbrachte die vergangenen fünf Jahre in Barcelona, wartet aber noch auf sein Profidebüt. In der zweiten Mannschaft ist der ecuadorianische Flügelspieler als Leistungsträger. In der aktuellen Saison kommt er auf fünf Tore und drei Vorlagen in 22 Spielen.

Weitere Infos

Kommentare