Favre-Klub Nizza plant prominenten Doppelschlag

Der OGC Nizza hat einiges vor auf dem diesjährigen Transfermarkt. Auf zwei klangvolle Namen hat es der ambitionierte Klub aus dem Süden Frankreichs abgesehen.

Edinson Cavani im Trikot der uruguayischen Nationalmannschaft
Edinson Cavani im Trikot der uruguayischen Nationalmannschaft ©Maxppp

Gefühlt hat Edinson Cavani schon mindestens zweimal beim FC Villarreal unterschrieben. Aber eben nur gefühlt. Aus Südamerika war in den vergangenen Stunden zu vernehmen, dass der 35-Jährige, zwischendurch auch bei Borussia Dortmund gehandelt, nach wochenlangem Warten nun final vor dem Wechsel zum Gelben U-Boot steht.

Unter der Anzeige geht's weiter

Doch wie unsere französische Partnerseite Foot Mercato erfuhr, könnte die Sache doch noch scheitern. Mit dem OGC Nizza hat nun nämlich ein weiterer Interessent die Initiative ergriffen. Der Ligue 1-Klub traf sich in den vergangenen Stunden mit Cavanis Halbruder Walter Guglielmone, ausgestattet mit dem Berater-Mandat, und hinterlegte ein lukratives Angebot.

Auch Pjanic im Visier

Geht die Cavani-Seite auf die Offerte aus Südfrankreich ein und grätscht Villarreal damit noch ab? Die kommenden Tage – vielleicht auch Stunden – werden Aufschluss bringen. Der Uruguayer ist aber längst nicht der einzige etwas in die Jahre gekommene Star, den Nizza und Ex-Bundesligatrainer Lucien Favre an die Côte d’Azur locken wollen.

Der andere ist nach Informationen von Foot Mercato Miralem Pjanic (32). Der bosnische Ballverteiler steht noch bis 2024 beim FC Barcelona unter Vertrag, spielt in den Plänen der Katalanen aber keine zentrale Rolle. Und: Die Idee einer Ligue 1-Rückkehr soll dem französischen Muttersprachler Pjanic gefallen. Nicht die schlechtesten Voraussetzungen für eine Einigung.

Weitere Infos

Kommentare