Sarr vor Berufung ins Nationalteam

Bouna Sarr im DFB-Pokalspiel gegen den Bremer SV
Bouna Sarr im DFB-Pokalspiel gegen den Bremer SV ©Maxppp

Bouna Sarr könnte bald Nationalspieler werden. Wie die senegalesische Tageszeitung ‚Record‘ berichtet, gab der Außenverteidiger vom FC Bayern sein „grundsätzliches Einverständnis“, künftig für den Senegal aufzulaufen. Dies ist möglich, da sein Vater die senegalesische Nationalität innehat. Bereits für die beiden anstehenden Spiele gegen Namibia am 6. und 10. Oktober könnte Sarr nominiert werden.

Unter der Anzeige geht's weiter

Vor der WM 2018 hatte der 29-Jährige ein Angebot zur Nominierung noch abgelehnt. Damals ließ Sarr verlauten: „Ich möchte für die französische Mannschaft spielen. Das ist klar.“ Als Stammkraft von Olympique Marseille machte sich der Rechtsfuß Hoffnungen auf die Équipe Tricolore. Sein Reservistendasein bei den Bayern bewegte ihn nun offenbar zum Umdenken.

Weitere Infos

Kommentare