M'gladbach: Wolf zieht es nach Wales

Seit längerem ranken sich bei Borussia Mönchengladbach Gerüchte um einen Abschied von Hannes Wolf. Jetzt steht der Österreicher vor dem Wechsel in die zweite englische Liga.

Hannes Wolfs Karriere stagniert bei der Borussia
Hannes Wolfs Karriere stagniert bei der Borussia ©Maxppp

Die Wege von Borussia Mönchengladbach und Hannes Wolf werden sich zeitnah trennen. Laut Informationen des englischen Online-Magazins ‚The Athletic‘ hat sich der 22-Jährige mit Swansea City auf ein Leihgeschäft geeignet und schließt sich dem Verein aus der Championship bis zum Ende der Saison an. Bereits morgen soll der Transfer endgültig über die Bühne gehen.

Unter der Anzeige geht's weiter

Mönchengladbach hatte Wolf erst im vergangenen Jahr nach einer Leihe fest von RB Leipzig verpflichtet. In der laufenden Spielzeit bringt es der Mittelfeldakteur aber lediglich auf sieben Einsätze in der Bundesliga. Zuletzt verzichtete Trainer Adi Hütter sogar gänzlich auf die Dienste des Linksfußes, der für die Borussia seit Ende Oktober gegen den VfL Bochum (2:1) nicht mehr auf dem Rasen stand.

Wolfs aktuelles Arbeitspapier am Niederrhein endet 2024. Auch Rapid Wien, Celtic Glasgow sowie Trabzonspor wurden als potenzielle Interesse für Wolf gehandelt, gehen jedoch leer aus. Den Offensivmann verschlägt es in die zweite englische Liga, wo sein neuer Klub Swansea City im unteren Drittel der Tabelle rangiert.

Update (14:22 Uhr): Nach Informationen der ‚Bild‘ wird sich Swansea keine Kaufoption für Wolf sichern.

Weitere Infos

Kommentare