Bayern im Pokal: Chance für fünf Neuzugänge

Am heutigen Donnerstagabend (20:45 Uhr) holt der FC Bayern beim Fünftligisten 1. FC Düren die erste Pokalrunde nach. Die Startelf wird dabei ein ungewohntes Bild abgeben.

Der FC Bayern krempelte seinen Kader nach dem Triple um
Der FC Bayern krempelte seinen Kader nach dem Triple um ©Maxppp

Noch am Dienstag und Mittwoch waren die Nationalspieler des FC Bayern für ihre Länder am Ball. Folgerichtig erhalten sie heute im Pokal beim 1. FC Düren eine Pause. Die Startelf für die Erstrunden-Begegnung im DFB-Pokal gab Hansi Flick in weiten Teilen bereits gestern bekannt. „Alle Neuzugänge werden morgen zum Einsatz kommen“, sagte der Trainer.

Unter der Anzeige geht's weiter

Tor

Alexander Nübel wird sein Debüt im Bayern-Trikot feiern – obwohl Kapitän Manuel Neuer den Anspruch hat, in jedem Spiel aufzulaufen. „Das stimmt, aber ich denke, Manu hat da auch Verständnis, dass wir morgen Alex Nübel spielen lassen“, so Flick auf der gestrigen Pressenkonferenz.

Abwehr

Rechts hinten wird Last Minute-Neuzugang Bouna Sarr zum ersten Mal für die Bayern auflaufen. Jérôme Boateng und Alphonso Davies waren nicht unterwegs und sind ausgeruht. Niklas Süle sei „eine Option“, da er beim DFB-Spiel gegen die Schweiz geschont wurde.

Zentrales Mittelfeld

Neuzugang Marc Roca soll „eine gute Balance und Ballsicherheit ins Spiel bringen“. Gleichwohl erwartet Flick beim Debüt des Spaniers keine Wunderdinge. „Er wird ein bisschen brauchen, um unsere Idee vom Fußball zu verinnerlichen“, mahnte der Triple-Trainer. An Rocas Seite dürfte Javi Martínez starten. Tiago Dantas ist nicht spielberechtigt.

Offensives Mittelfeld

Fixpunkt Thomas Müller ist ausgeruht und wird als Kapitän auflaufen. Die Flügelzange dürften der junge Jamal Musiala und Rückkehrer Douglas Costa bilden – wenngleich der Brasilianer noch Trainingsrückstand hat. Leroy Sané ist verletzt, Serge Gnabry und Kingsley Coman waren kürzlich noch im Einsatz.

Sturm

Entwarnung bei Robert Lewandowski: Seine Blessur hat Europas Fußballer des Jahres schnell überwunden. Gestern knipste er doppelt bei Polens 3:0 gegen Bosnien-Herzegowina. Nun ist Schonung angesagt: Eric-Maxim Choupo-Moting wird im Sturmzentrum sein Bayern-Debüt feiern.

Die voraussichtliche Aufstellung

Weitere Infos

Kommentare