Hertha-Boss Schmidt tritt ab

Carsten Schmidt hängt seinen Job bei Hertha BSC schon wieder an den Nagel. Wie die Berliner berichten, wird der Vorstandsvorsitzende den Bundesligisten nach nicht einmal einjähriger Amtszeit aus privaten Gründen wieder verlassen. Die beiden Geschäftsführer Fredi Bobic und Ingo Schiller übernehmen das Aufgabengebiet von Schmidt ab sofort.

Unter der Anzeige geht's weiter

Ende 2020 übernahm er bei der neureichen aber kriselnden Hertha, die er mit Fredi Bobic als neuem Sportlichem Leiter und einem Businessplan zu einem Top-Verein formen wollte. Nun endet für Schmidt das Projekt Alte Dame trotz Vertrags bis 2023 vorzeitig.

Weitere Infos

Kommentare