Guardiolas wütender Hilferuf | Türkei-Gerüchte um Gündogan

von Georg Kreul
2 min.
Presseschau @Maxppp

Pep Guardiola klagt über das Opfer von Manchester Citys jahrelangem Erfolg. Darüber hinaus könnte Ilkay Gündogan im Sommer den Abflug vom FC Barcelona machen – sofern die Gerüchte der Wahrheit entsprechen. FT mit der Presseschau.

Peps Zorn auf die FA

Manchester City ist unter Pep Guardiola jedes Jahr aufs Neue bis tief in die Saison auf Triple-Kurs. Das hat allerdings auch seinen Preis in Form von einer Vielzahl an Pflichtspielen. Eine hohe Belastung, die den spanischen Coach sehr beschäftigt. So sehr, dass dessen Tirade die heutigen Sportzeitungen in England füllt. Guardiola ist wütend über Spielpläne, der ‚Mirror‘ zitiert: „Ich verteidige meinen Verein und für meinen Verein ist es wirklich hart, alle drei Tage zu spielen, alle drei Tage, alle drei Tage – die anderen Vereine haben diese Situation nicht.“

Unter der Anzeige geht's weiter

„In Frankreich spielt PSG nicht zwischen seinen Viertelfinalspielen“, führte Guardiola weitere aus, „in Portugal spielen sie oft am Freitag vor der Champions League. Coventry, United und Chelsea sind in dieser Woche im Urlaub. Warum spielen wir dann am Samstag? Wir spielen jedes Jahr am Samstag. Der Kalender war bei uns schon immer so. Es gibt immer weniger Tage, um sich zu erholen.“ Dazu verletzten sich auch noch Kyle Walker und John Stones während der Länderspielpause bei ihrem Einsatz für die englische Nationalmannschaft. „Guardiola wütet“, titelt der‚ Daily Star‘. Dabei wünscht sich Pep doch „nur einen Tag mehr“ Zeit vor den Spielen.

Lese-Tipp Abgang beschlossen? Transfer-Duell um Silva spitzt sich zu

Gala träumt von Gündogan

Lässt Ilkay Gündogan seine Karriere wirklich beim FC Barcelona ausklingen? Der mittlerweile 33-Jährige steht noch bis 2025 bei den Blaugrana unter Vertrag. Doch schon diesen Sommer will sich Galatasaray die Dienste des DFB-Kapitäns sichern. Das berichtet die türkische ‚Fotomac‘. Demzufolge ist Gala-Trainer Okan Buruk nicht mit dem vorhandenen Mittelfeldpersonal zufrieden und will die Zentrale für die kommende Saison mit Gündogan bestücken.

Unter der Anzeige geht's weiter

Der ‚Fotomac‘ zufolge plant das Management des Istanbuler Klubs, zeitnah Kontakt zu dessen Onkel und Berater Ilhan Gündogan aufzunehmen. Dabei wird die Sporttageszeitung nicht müde zu betonen, dass Gündogan „bei fast jeder Gelegenheit“ wissen lässt, glühender Galatasaray-Fan zu sein. Neu ist das Gerücht um den Transfer zu Galatasaray nicht. Schon im November gab es entsprechende Berichte, die Ilhan Gündogan damals öffentlich dementierte: „Weder ich noch Ilkay können verstehen, wie diese Nachricht zustande gekommen ist.“ Nochmal versuchen kann man es ja.

Unter der Anzeige geht's weiter

Nachrichten

Unter der Anzeige geht's weiter