DFB-Team: Flick schließt Rücktritt aus

von Lukas Hörster
1 min.
DFB-Team: Flick schließt Rücktritt aus @Maxppp

Vor eineinhalb Jahren übernahm Hansi Flick die deutsche Nationalmannschaft. Davon, dass er seine Amtszeit vorzeitig beenden könnte, will der Bundestrainer nichts wissen.

Die Stimmung rund um die deutsche Nationalmannschaft hat sich nach dem 1:1 gegen Spanien zwar verbessert – dennoch bleibt das neuerliche Vorrunden-Aus bei einer Weltmeisterschaft ein realistisches Szenario. Gewinnt Japan am morgigen Donnerstag (20 Uhr) gegen Spanien, würde Deutschland nur ein Kantersieg im Parallelspiel gegen Costa Rica retten.

Unter der Anzeige geht's weiter

Doch auch im Fall des Ausscheidens würde Hansi Flick nicht von seinem Amt zurücktreten. Auf die Frage, ob er weitermachen würde, antwortete der Bundestrainer auf der heutigen Pressekonferenz: „Ich kann’s bestätigen von meiner Seite aus.“ Heißt: Ein freiwilliges Ende schließt Flick aus – gegen eine etwaige Entlassung wäre er aber natürlich nicht gefeit.

Lese-Tipp Medien: Löw ein Kandidat bei Belgien

Auch deshalb sagte er wohl: „Man weiß nie, was kommt“, schob aber sogleich hinterher: „Ich habe einen Vertrag bis 2024.“ In dem Jahr findet die Europameisterschaft in Deutschland statt. „Ich freue mich auf die Heim-EM“, so Flick, „aber das ist noch lange hin.“ Erstmal hofft Deutschland auf einen Sieg am morgigen Donnerstag sowie auf spanische Schützenhilfe.

Unter der Anzeige geht's weiter
Unter der Anzeige geht's weiter

Nachrichten

Unter der Anzeige geht's weiter