FC Bayern: Stiller lehnte Verlängerung ab

Angelo Stiller winkt heute Abend sein Profi-Debüt beim FC Bayern. Dass er langfristig in München bleibt, ist jedoch alles andere als in Stein gemeißelt.

Angelo Stiller im Einsatz für die zweite Mannschaft des FC Bayern
Angelo Stiller im Einsatz für die zweite Mannschaft des FC Bayern ©Maxppp

Angelo Stillers Zukunft ist offen. Laut ‚Sport1‘-Reporter Florian Plettenberg lehnte der 19-jährige Sechser aus der zweiten Mannschaft des FC Bayern schon vor Monaten eine Vertragsverlängerung ab. Der Kontrakt des 19-Jährigen läuft am Saisonende aus.

Unter der Anzeige geht's weiter

Am heutigen Donnerstagabend könnte Stiller im DFB-Pokal gegen den 1. FC Düren sein Debüt für die Profis feiern. Da zahlreiche Nationalspieler geschont werden, steht der Linksfuß im Spieltagskader. Auch eine Nominierung für die Startelf scheint denkbar.

Durchbruch in der dritten Liga

In der vergangenen Saison war Stiller einer der Schlüsselspieler bei den Amateuren, die in der dritten Liga Meister wurden. Obwohl noch für die A-Jugend spielberechtigt eroberte sich der gleichsam robuste wie ballsichere Stiller (Vorbild: Xabi Alonso) zu Beginn der Rückrunde einen Stammplatz. Mit dem U20-Nationalspieler in der Startelf verlor das Team nur drei von 20 Spielen.

Im Sommer sickerte bereits durch, dass der FC Arsenal auf Stiller aufmerksam geworden sei. Zudem wurde der gebürtige Münchner mit Union Berlin in Verbindung gebracht. Sein Berater Christian Nerlinger sondiert wohl schon den Markt, um Stillers nächsten Karriereschritt perfekt zu wählen.

Weitere Infos

Kommentare