Messi-Skankal mit Folgen | Vorentscheidung in La Liga

von Matthias Rudolph
2 min.
Die Presseschau vom 10. Februar @Maxppp

Argentinien muss einen hohen Preis bezahlen für einen angeblichen Skandal um Lionel Messi. In Spanien blickt derweil alles auf das richtungsweisende Topspiel des Tages. FT wirft einen Blick auf die Schlagzeilen des Tages.

Messi unerwünscht

Die Tour von Inter Miami in Asien wird mehr und mehr zum Fiasko. Zunächst setzte es ein 0:6 gegen Al Nassr – ohne den verletzten Cristiano Ronaldo. Für Superstar Lionel Messi war nur ein Kurzeinsatz drin. Beim Spiel gegen eine Hongkong-Auswahl sollte La Pulga dann die große Attraktion sein. 38.000 Zuschauer waren gekommen, Tickets gingen für bis zu 600 Euro über die Ladentheke. Der angeschlagene Messi wurde aber geschont, es gab Buhrufe von den Rängen.

Unter der Anzeige geht's weiter

Drei Tage später gegen Vissel Kobe stand der amtierende Weltmeister dann wieder auf dem Rasen. Ein beispielloser Affront aus Sicht der chinesischen Regierung. Eine für März geplante Promo-Tour der argentinischen Nationalmannschaft im Reich der Mitte wurde darum nun abgesagt. Eigentlich wollte Argentinien in Hangzhou gegen Nigeria und in Peking gegen die Elfenbeinküste testen. ‚CBC‘ nennt es „eine heikle Angelegenheit“. Der ‚Mirror‘ meint „China bestraft Messi“. Und auch bei ‚CNN‘ widmet man sich dem Thema. Die Schlagzeile lautet: „Messis Wunder-Rückkehr löst in China Wut und Verschwörungstheorien aus“. Hier scheint das Tischtuch zerschnitten. Und Argentinien geht eine lukrative Reise durch die Lappen.

Lese-Tipp United-Star hat die Freigabe | Real beharrt auf Davies-Preis

Das Spiel der Spiele

In Spanien schaut heute alles in die Hauptstadt, genauer gesagt ins Estadio Santiago Bernabéu. Dort treffen Real Madrid und der FC Girona im Spitzenspiel von La Liga aufeinander. Zwei Punkte beträgt der Vorsprung der Königlichen auf das Überraschungsteam der Saison. „Die Liga steht auf dem Spiel“, ist sich die ‚Marca‘ der Bedeutung der Partie bewusst. Die ‚as‘ sieht es ähnlich und titelt: „Die Liga hängt an ihren Schuhen“. Auf dem Cover befinden sich mit Jude Bellingham und Artem Dovbyk die beiden Top-Torjäger der Primera División.

Unter der Anzeige geht's weiter

In Katalonien macht man keinen Hehl daraus, dass man Girona die Daumen drückt. „Força Girona“, so die Schlagzeile der ‚Sport‘. Die ‚Mundo Deportivo‘ wünscht sich ebenfalls einen Sieg des Underdogs: „Lasst uns das Bernabéu einnehmen“. Anpfiff ist heute um 18:30 Uhr.

Unter der Anzeige geht's weiter

Nachrichten

Unter der Anzeige geht's weiter