Hertha: Boyata soll gehen

Hertha BSC plant die Zukunft offenbar ohne Dedryck Boyata. Der Innenverteidiger soll einem Bericht zufolge in diesem Sommer noch verkauft werden.

Dedryck Boyata beim Training der Hertha
Dedryck Boyata beim Training der Hertha ©Maxppp

Seinen Status als Kapitän ist Dedryck Boyata (31) seit der Vorbereitung an Marvin Plattenhardt (30) los. Und allem Anschein nach ist darüber hinaus fraglich, ob der belgische Innenverteidiger an Bord bleibt. Laut einem Bericht der ‚Sport Bild‘ soll Boyata verkauft werden.

Unter der Anzeige geht's weiter

Schon am Wochenende beim 1:3 gegen Union Berlin stand der noch bis 2024 gebundene Rechtsfuß nicht im Spieltagskader. Trainer Sandro Schwarz hatte damals sportliche Gründe als Ursache genannt. Offenbar steckt aber noch mehr dahinter.

2019 war Boyata ablösefrei von Celtic Glasgow gekommen. Konstant gute Leistungen waren seitdem Mangelware. Dennoch hatte sich der international erfahrene Abwehrmann einen gewissen Status im Team erarbeitet. Nun soll er allerdings ebenso wie Maximilian Mittelstädt (25), Krzysztof Piatek (27) und Davie Selke (27) verkauft werden.

Weitere Infos

Kommentare