Medien: Entscheidung im Rice-Poker gefallen

von Matthias Rudolph - Quelle: BBC | Fabrizio Romano | MEN
1 min.
Declan Rice @Maxppp

Declan Rice wird aller Voraussicht nach der neue teuerste Spieler der Premier League. Der Transferpoker zwischen dem FC Arsenal und Manchester City scheint nun endgültig entschieden.

Der FC Arsenal hat sein erstes Angebot für Declan Rice noch einmal kräftig erhöht und damit Manchester City aus dem Rennen geworfen. Wie die ‚BBC‘, Fabrizio Romano und die ‚Manchester Evening News‘ übereinstimmend berichten, haben sich die Skyblues aus dem Poker um den englischen Nationalspieler zurückgezogen. Man wolle mit der jüngsten Offerte der Gunners nicht mehr gleichziehen.

Unter der Anzeige geht's weiter

Arsenal und West Ham United wollen sich nun zusammensetzen und die finalen Details des Deals besprechen. Dass Mikel Arteta seinen Wunschspieler für das zentrale Mittelfeld bekommt, daran besteht aber beinahe kein Zweifel mehr. Der 24-Jährige hat dem Wechsel ins Emirates ebenfalls zugestimmt. Sobald der Transfer unter Dach und Fach ist, dürfte auch Granit Xhaka die Freigabe für seinen angestrebten Wechsel zu Bayer Leverkusen erhalten.

Lese-Tipp Verhandlungen laufen: Kanté vor Premier League-Rückkehr?

Rice wird derweil voraussichtlich den Ablöserekord der Premier League brechen. Arsenal hatte zunächst 93 Millionen Euro plus Boni geboten, anschließend wurde auf 105 Millionen Euro erhöht. Nachdem Manchester City eine Offerte in ähnlicher Höhe abgegeben hatte, erhöhten die Gunners deutlich auf 122 Millionen Euro plus Boni in Höhe von sechs Millionen Euro. West Ham scheint mit diesen Zahlen nun zufrieden zu sein, ManCity wollte nicht mehr mitgehen.

Unter der Anzeige geht's weiter

Nachrichten

Unter der Anzeige geht's weiter