„Stark, schnell und clever“ – so gut ist BVB-Flirt Moffi schon

Die französische Ligue 1 ist gespickt mit Ausnahmetalenten. Mit Terem Moffi hat Borussia Dortmund einen weiteren Rohdiamanten ausfindig gemacht. FT stellt den Youngster vor.

Terem Moffi ist Toptorjäger beim FC Lorient
Terem Moffi ist Toptorjäger beim FC Lorient ©Maxppp

Borussia Dortmund ist bekannt dafür, außerordentliche Talente früh zu erkennen und sie zu Stars zu formen. Kann der BVB seinen Topstürmer Erling Haaland im Sommer nicht halten, muss Ersatz her. Wie von FT berichtet, zieht Terem Moffi vom FC Lorient zurzeit die Blicke der BVB-Verantwortlichen auf sich.

Unter der Anzeige geht's weiter

Erst vor der laufenden Saison wechselte Moffi vom belgischen Klub KV Kortrijk in die französische Ligue 1. Elf Tore und zwei Vorlagen in 27 Einsätzen für das abstiegsbedrohte Lorient können sich seitdem sehen lassen. Da ist es fraglich, ob der Klub aus der Bretagne den Youngster im Falle eines Abstiegs halten könnte. Dessen Vertrag läuft noch bis 2024.

Starker Abschluss

FT-Frankreich-Korrespondent Alexis Pereira beschreibt den 21-Jährigen als „stark, schnell und clever“ und merkt an, dass der Stürmer vor allem durch seinen „sehr guten Abschluss“ auffällt. Dies belegen auch die Statistiken.

Der 1,88 Meter große Sturmtank kommt fast ausschließlich im Sechzehner zum Abschluss und weiß dort gut ein Drittel seiner Versuche zu verwerten (32 Schüsse, neun Tore). Ähnliche Zahlen lassen sich auch aus den Statistiken von Haaland ableiten. Doch der Norweger kann seine Chancen innerhalb des Fünfmeter-Raums nochmals deutlich besser verwerten.

Körperlich geben sich die beiden Linksfüße nicht viel. Auch in der Spielweise gleicht Moffi dem etwas jüngeren Haaland. Beide überzeugen durch ihren schnellen Antritt, Zug zum Tor und präzise Abschlüsse. Verbesserungsbedarf besteht im Kombinationsspiel. Als möglicher Nachfolger des Norwegers könnte Moffi also taugen. Noch befindet sich das Interesse der Dortmunder aber in den Kinderschuhen.

Weitere Infos

Kommentare