Manolas verlässt Italien

Seit 2014 läuft Konstantinos Manolas in der Serie A auf, zunächst für die AS Rom und seit 2019 für den SSC Neapel. Mit Beginn des kommenden Jahres geht es zurück in die Heimat.

Konstantinos Manolas im Zweikampf mit Robert Lewandowski
Konstantinos Manolas im Zweikampf mit Robert Lewandowski ©Maxppp

Für die AS Rom und die SSC Neapel kam Konstantinos Manolas in den zurückliegenden siebeneinhalb Jahren auf insgesamt 216 Einsätze in der Serie A. Hinzu kommen 38 Spiele in der Champions League. Ab Januar läuft der 30-Jährige wieder in Griechenland auf.

Unter der Anzeige geht's weiter

Wie Olympiakos Piräus offiziell bestätigt, kehrt der verlorene Sohn zurück nach Hause. Der ursprüngliche Vertrag in Neapel wäre 2024 ausgelaufen. Über die Ablösemodalitäten und Vertragslaufzeit machen die Griechen keine Angaben.

In Piräus war Manolas vor seinem Italien-Abenteuer von 2012 bis 2014 aktiv. Für den 46-fachen griechischen Meister war der Innenverteidiger auf 74 Pflichtspieleinsätze gekommen und hatte dadurch die Giallorossi auf sich aufmerksam gemacht. 15 Millionen Euro Ablöse überwies die Roma seinerzeit nach Griechenland.

Weitere Infos

Kommentare