BVB: Kommt der nächste Ajax-Profi?

Der Transfermarkt hat seit rund einem Monat geschlossen. Bei Borussia Dortmund hat man bereits das nächste Wechselfenster im Blick. Dabei spielt ein Profi von Ajax Amsterdam eine große Rolle.

Mohammed Kudus (r.) tanzt die Abwehr der Glasgow Rangers aus
Mohammed Kudus (r.) tanzt die Abwehr der Glasgow Rangers aus ©Maxppp

Elf Treffer hat Borussia Dortmund nach acht Spieltagen auf dem Konto. Damit befindet sich die BVB-Offensive im Ligavergleich im unteren Mittelfeld. Im Wintertransferfenster könnten die Schwarz-Gelben nachlegen, um nicht den Anschluss zu verlieren. Eine potenzielle Verstärkung hat die Borussia in der niederländischen Eredivisie ausgemacht.

Unter der Anzeige geht's weiter

Laut der ‚Bild‘ befasst man sich an der Strobelallee mit Mohammed Kudus von Ajax Amsterdam. Der 22-jährige Ghanaer trumpft im Team von Alfred Schreuder derzeit mit acht Scorerpunkten in elf Pflichtspielen groß auf. Leistungen, mit denen sich Kudus ins Schaufenster stellt. Denn: Dem Bericht zufolge haben neben dem BVB auch der FC Everton sowie Tottenham Hotspur die Fährte des Angreifers aufgenommen.

Umschulung zum Stürmer

Das Kompetenzprofil von Kudus macht den dribbelstarken Linksfuß besonders interessant für Vereine mit einer variablen Offensive. Schreuder setzt den 22-Jährigen in dieser Spielzeit hauptsächlich als Mittelstürmer ein.

Eine gänzlich neue Rolle für Kudus, der bis dato sowohl im zentralen als auch offensiven Mittelfeld eingesetzt wurde. Für Ghana läuft der 16-fache Nationalspieler sogar teilweise auf der Sechs auf, wo vor allem seine überdurchschnittliche Ballsicherheit zum Tragen kommt.

Streikversuch im Sommer

Dass Kudus grundsätzlich bereit ist, nach zwei Jahren bei Ajax seine Zelte abzubrechen, bewies er im abgelaufenen Transfersommer. Am Deadline Day versuchte er mit einem Trainingsstreik seinen Wechsel zu Everton zu erzwingen. Der Youngster sah unter Schreuder zu Beginn der Saison wenig Spielzeit und eine wenig aussichtsreiche Perspektive.

Mehr als einen Monat später hat sich das Blatt gewendet. Doch Kudus dürfte trotzdem noch den Wunsch verspüren, Ajax vor Ablauf seines bis 2025 gültigen Vertrags zu verlassen.

Weitere Infos

Kommentare