Italienische Medien: Juve plant „Racheakt“ wegen Haaland-Transfer

  • veröffentlicht am
  • Quelle: Calciomercato.com

Im Poker um Erling Haaland kam sich Borussia Dortmund unter anderem mit Juventus Turin in die Quere – bekanntlich mit dem besseren Ende für den BVB. Das womöglich nächste Duell wollen die Italiener für sich entscheiden.

Tomás Esteves (r.) ist im Visier des BVB gelandet
Tomás Esteves (r.) ist im Visier des BVB gelandet ©Maxppp

Borussia Dortmund war im Dezember bei weitem nicht der einzige Klub, der um Erling Haaland buhlte. RB Leipzig, Manchester United und auch Juventus Turin wollten den 19-Jährigen unbedingt für sich gewinnen. Alle gingen leer aus.

Juve will den BVB nun bei einem anderen Talent ausstechen. Das italienische Onlineportal ‚Calciomercato.com‘ berichtet gar, die Alte Dame sehe den angepeilten Transfer als Möglichkeit, an Schwarz-Gelb einen „Racheakt“ zu vollziehen.

Tomás Esteves auf der Überholspur

Der umworbene Spieler hört auf den Namen Tomás Esteves und steht laut Medienberichten aus seiner portugiesischen Heimat eben auch bei Borussia Dortmund auf der Wunschliste. Für festgeschriebene zehn Millionen Euro könnte der 17-jährige Rechtsverteidiger den FC Porto verlassen.

Esteves feierte im Dezember sein Profidebüt, drei Monate zuvor war er erstmals für Portugals U21 aufgelaufen. Porto will den 2021 auslaufenden Vertrag verlängern und die Ausstiegsklausel anheben. Esteves‘ Alternativen sind nicht minder attraktiv.

Empfohlene Artikel

Kommentare