Zweiter Anlauf: Eintracht klopft bei Roca an

Marc Roca will nicht länger die zweite oder dritte Geige spielen. Ein Abschied aus München bahnt sich an. Der Spanier könnte der Bundesliga aber erhalten bleiben.

Marc Roca kam 2020 von Espanyol Barcelona
Marc Roca kam 2020 von Espanyol Barcelona ©Maxppp

Das Hin und Her beim FC Bayern könnte für Marc Roca bald ein Ende haben. Mal war der Mittelfeldspieler ganz weit weg von der ersten Elf, dann schnupperte er wieder am Durchbruch beim deutschen Rekordmeister. Mittlerweile hat Roca die Hoffnung auf einen Stammplatz bei den Bayern aber offenbar gänzlich aufgegeben. Der 25-Jährige will München in diesem Sommer verlassen – und das nicht auf Leihbasis.

Unter der Anzeige geht's weiter

Interesse an einer Verpflichtung zeigt Eintracht Frankfurt. Wie ‚Sport1‘ berichtet, hat der Europa League-Sieger bereits Kontakt zum Spanier aufgenommen. Eine Anfrage bei den Bayern sei aber noch nicht eingegangen. Klubs aus dem Ausland hätten ihr Interesse dagegen schon an der Säbener Straße hinterlegt. Betis Sevilla und die AS Rom werden genannt.

Die Eintracht war schon im Winter an Roca dran. Sportvorstand Markus Krösche hält große Stücke auf den spielstarken Sechser. Und weil Roca gerne zu einem Champions League-Teilnehmer wechseln will, dürften die Frankfurter nicht chancenlos sein.

Weitere Infos

Kommentare