Fortuna blockiert Ayhan-Transfer

Kaan Ayhan will zur kommenden Saison in die Serie A wechseln. Mit US Sassuolo hat der Innenverteidiger auch einen neuen Arbeitgeber gefunden. Fortuna Düsseldorf will sich aber nicht kampflos geschlagen geben.

Kaan Ayhan will nach Italien wechseln
Kaan Ayhan will nach Italien wechseln ©Maxppp

Am heutigen Montag hat Kaan Ayhan offenbar den Medizincheck bei US Sassuolo abgelegt. Die Italiener machen von einer Vertragsklausel gebrauch, aufgrund derer der 25-Jährige für festgeschriebene zwei Millionen Euro wechseln darf. Die Fortuna zweifelt nun die Rechtmäßigkeit an.

Unter der Anzeige geht's weiter

„Da die juristische Prüfung einer von mehreren Bedingungen in Bezug auf die in Kaans Vertrag verankerte Ausstiegsklausel weiter andauert, kann nach wie vor kein Vollzug vermeldet werden“, erklärt Vorstandsvorsitzender Tomas Röttgermann auf dem vereinseigenen Twitter-Account.

Die ‚Bild‘ hat die juristische Prüfung offenbar bereits beendet. Laut der Boulevardzeitung hat Sassuolo die Ablösesumme fristgerecht überwiesen. Der Wechsel soll demnach in Kürze offiziell bekanntgegeben und Ayhan einen Vierjahresvertrag unterschreiben.

Weitere Infos

Kommentare