Bischof sagt Topklubs ab und verlängert in Hoffenheim

Einige Topklubs waren an Tom Bischof dran. Der TSG Hoffenheim ist nun die Vertragsverlängerung mit ihrem Toptalent geglückt.

Tom Bischoff im Training der TSG Hoffenheim
Tom Bischoff im Training der TSG Hoffenheim ©Maxppp

Tom Bischof hat sich für einen Verbleib bei der TSG Hoffenheim entschieden. Wie der Bundesligist offiziell mitteilt, hat der 16-Jährige seinen im Sommer auslaufenden Vertrag bis 2025 verlängert.

Unter der Anzeige geht's weiter

Vor zwei Wochen stand Bischof gegen Union Berlin (1:2) als jüngster Hoffenheim-Spieler der Geschichte erstmals im Profikader. Interesse am Offensivtalent wurde zuletzt auch den Topklubs Bayern München, Borussia Dortmund, RB Leipzig und Juventus Turin nachgesagt.

Für TSG-Manager Alexander Rosen ist klar: „Tom ist ein enormes Talent, das trotz seines jungen Alters neben seinen außergewöhnlichen fußballerischen Fähigkeiten bereits über eine beachtliche Reife verfügt. Sollte nichts Unvorhersehbares geschehen, so ist bei ihm nicht die Frage, ob er einmal in der Bundesliga auflaufen wird, sondern wann.“

Trainer Sebastian Hoeneß erklärt: „Es ist für mich eine große Freude, einen Spieler wie Tom in seinem Entwicklungsprozess zu begleiten. Er hat bei uns vom ersten Tag an einen starken Eindruck hinterlassen und bei seinem Ehrgeiz und seinem Talent, habe ich keinerlei Zweifel, dass er auch die nächsten Schritte zielstrebig angeht.“

Weitere Infos

Kommentare