Hannover: Funkt Austria bei Kühn dazwischen?

Hannover 96 baggert seit einiger Zeit an Nicolas Kühn. Der Flügelspieler könnte nun aber nach Österreich wechseln.

Nicolas Kühn (r.) mit Trainer Pavel Dotchev (l.)
Nicolas Kühn (r.) mit Trainer Pavel Dotchev (l.) ©Maxppp

Hannover 96 bastelt derzeit kräftig am Kader für die kommenden Saison. Auf einer Position könnten die Niedersachsen zum Umdenken gezwungen werden. Wie die ‚Bild‘ berichtet, versucht Austria Wien dem Zweitligisten bei Nicolas Kühn zuvorzukommen.

Unter der Anzeige geht's weiter

Kühn ist derzeit vom FC Bayern an Erzgebirge Aue ausgeliehen. Die Kaufoption für den Rechtsaußen werden die Sachsen aufgrund des feststehenden Abstiegs nicht ziehen können. Hannover legte dem Vernehmen nach bereits vor einem Monat ein Angebot für einen Wechsel vor. Nun hat die Austria laut der Boulevardzeitung „die besten Karten“ im Transferpoker.

Der 22-Jährige sammelte in der laufenden Saison Erfahrung in der 2. Bundesliga. In 25 Spielen für Aue gelangen ihm zwei Treffer, viermal konnte er für einen Teamkollegen zum erfolgreichen Abschluss auflegen. Ab Sommer könnte Kühn in der Bundesliga auf Torejagd gehen – allerdings in Österreich.

Weitere Infos

Kommentare