Schalke 0:4 im Revierderby | Zweimal Note 1 für den BVB

Vier Tore schießt der BVB im Revierderby und anders als im Jahr 2017 können ideenlose Schalker das Spiel diesmal nicht drehen. Den Königsblauen kann im Abstiegskampf jetzt wohl nur noch ein Fußball-Wunder helfen.

Jadon Sancho & Marco Reus im Revierderby
Jadon Sancho & Marco Reus im Revierderby ©Maxppp

Die erste schlechte Nachricht gab es für Schalke schon vor der Partie: Beim Warmmachen verletzte sich Shkodran Mustafi und musste durch Bastian Oczipka in der Startelf ersetzt werden. Noch bitterer kam es dann in Minute 32: Nach einem Duell mit Erling Haaland verletzte sich Torhüter Ralf Fährmann am Rumpf und musste ausgewechselt werden.

Unter der Anzeige geht's weiter

Bis dahin hatte Schalkes Nummer eins eine Partie erlebt, in der die Dortmunder bis zu 80 Prozent Ballbesitzt hatten, ihre Überlegenheit aber nicht in zwingende Torchancen ummünzen konnten. Die Königsblauen verteidigten konzentriert, kamen ihrerseits aber auch kaum zu Abschlüssen.

Stamboulis Patzer leitet Pleite ein

In der 42. Minute leitete S04 dann völlig unnötig die eigene Niederlage ein. Benjamin Stambouli vertändelte vor dem eigenen Strafraum den Ball – Sancho bestrafte eiskalt. Nur drei Minuten später erhöhte Haaland per traumhaftem Seitfallzieher auf 2:0.

Schalke-Trainer Christian Gross wechselte in der Halbzeit gleich doppelt und tatsächlich zeigten die Umstellungen Wirkung. Einen gefährlichen Schuss von Suat Serdar konnte Marwin Hitz mit Mühe an den Pfosten lenken (50.). Dann machte es Mats Hummels wie zuvor Stambouli und leistete sich einen haarsträubenden Ballverlust, den Matthew Hoppe aber nicht zum Anschlusstreffer nutzen konnte (53.).

Historische Niederlage

Mitten in diese kleine Drangphase hinein fiel das dritte Tor der Dortmunder durch Raphaël Guerreiro (60.). In der Folge funktionierte bei S04 kaum noch etwas und die Gäste konnten durch Haaland auf 4:0 erhöhen (79.).

Es ist das erste Mal seit den 60er-Jahren, dass der BVB vierfach im Schalker Stadion trifft. Rein tabellarisch bringt der Sieg die Dortmunder aber nicht nach vorn: Nach wie vor steht man auf Rang sechs. Für Schalke wird die Luft hingegen immer dünner. Der Revierklub ist immer noch das Tabellenschlusslicht mit nun mehr acht Punkten Rückstand auf den Vorletzten aus Mainz.

Torfolge

0:1 Sancho (42.): Schalke schenkt dem BVB ein Tor. Anstatt den Ball zu spielen, geht Stambouli vor dem eigenen Sechzehner unnötig ins Dribbling und verliert prompt den Ball gegen Morey. Die Kugel gelangt zu Sancho, der nicht lange fackelt und Langer mit einem satten Schuss keine Chance lässt.

0:2 Haaland (45.): Doppelschlag des BVB und ein Traumtor von Haaland! Am linken Strafraumrand hat Sancho viel zu viel Platz und flankt den Ball butterweich in Richtung des Norwegers – jedoch etwas in dessen Rücken. Haaland ist das egal. Der Torjäger holt zum Seitfallzieher aus, trifft den Ball perfekt und erhöht unhaltbar zum 2:0 aus Dortmunder Sicht.

0:3 Guerreiro (60.): Mitten in der besten Phase der Schalker, macht der BVB endgültig den Deckel drauf. Guerreiro schaltet sich mit ins Angriffsspiel ein und bekommt von Brandt den Ball. Nach einem schicken Doppelpass mit Reus steht der Portugiese frei vor Langer und schiebt eiskalt ein.

0:4 Haaland (79.): Jetzt wird es ganz bitter für S04. Sancho und der eingewechselte Bellingham kombinieren sich über rechts durch. Der 17-jährige Sommerneuzugang flankt schließlich von der Grundlinie flach nach innen, wo Haaland Haaland-Sachen macht – 4:0 für den BVB.

Die Noten

Schalke 04

Borussia Dortmund

Eingewechselt

Schalke 04

32‘ Langer (4) für Fährmann

46‘ Schöpf (5) für William

46‘ Mascarell (4,5) für Boujelab

65‘ Raman (5) für Hoppe

Borussia Dortmund

61‘ Bellingham (2) für Brandt

80‘ Reyna für Dahoud

80‘ Reinier für Reus

83‘ Moukoko für Delaney

83‘ Meunier für Morey

Weitere Infos

Kommentare