SV Werder: Kohfeldt-Trennung schon beschlossen?

Florian Kohfeldt konnte dank eines beherzten Auftritts seiner Mannschaft im Pokalhalbfinale noch einmal den Kopf aus der Schlinge ziehen. Im Sommer dürfte dann aber Schluss sein beim SV Werder.

Florian Kohfeldt trainiert Werder Bremen
Florian Kohfeldt trainiert Werder Bremen ©Maxppp

Es ist nicht allzu lange her, da schien es noch, als müsste der SV Werder Bremen seinen Trainer Florian Kohfeldt anbinden, um ihn nicht zu verlieren. Der Fußball-Lehrer wurde bei Vereinen wie Borussia Dortmund gehandelt. Mittlerweile ist das Interesse vieler Interessenten abgekühlt und auch an der Weser ist die Überzeugung in Kohfeldts Fähigkeiten nicht mehr grenzenlos.

Unter der Anzeige geht's weiter

Stand jetzt darf der Chefcoach zwar bis zum Saisonende weitermachen, darüber hinaus ist eine gemeinsame Zukunft aber wohl nicht mehr geplant. Wie die ‚Bild‘ berichtet, haben sich Kohfeldt und sein Arbeitgeber auf eine Trennung im Sommer verständigt. Daran würde auch der Klassenverbleib nichts ändern, so das Boulevard-Blatt.

Zwischen den Zeilen konnte man eine solche Tendenz bereits Kohfeldts Worten nach dem Last Minute-Aus im Pokal gegen RB Leipzig (1:2 n.V.) am Freitagabend entnehmen. „Ich will das Ganze hier, die Saison, vernünftig zu Ende bringen“, so der 38-Jährige vielsagend.

Weitere Infos

Kommentare