M'gladbach: Ten Hag aus dem Rennen

Erik ten Hag trainiert seit 2017 Ajax Amsterdam
Erik ten Hag trainiert seit 2017 Ajax Amsterdam ©Maxppp

Erik ten Hag wird nicht die Nachfolge von Marco Rose bei Borussia Mönchengladbach antreten. „Ich hoffe, mal in der Bundesliga als Trainer zu arbeiten, weil es eine supertolle Liga ist, wo die Verhältnisse ganz eng sind, die Infrastruktur super und die Fankulisse fantastisch ist – wenn Fans in Zukunft wieder kommen dürfen. Ich hoffe, in Zukunft mal dort zu arbeiten, aber ich glaube nicht, dass es in diesem Sommer ist“, machte der Coach von Ajax Amsterdam am gestrigen Donnerstagabend nach dem 1:2 gegen die AS Rom bei ‚RTL Nitro‘ deutlich.

Unter der Anzeige geht's weiter

Als Favorit auf den frei werdenden Posten bei den Fohlen gilt Adi Hütter. Dessen Ausstiegsklausel bei Eintracht Frankfurt für Klubs, die nicht international spielen, soll bei 7,5 Millionen Euro liegen.

Weitere Infos

Kommentare