Hertha: Dárdai stutzt Ascacíbar zurecht

Pál Dárdai steht bei Hertha BSC auf dem Trainingsplatz
Pál Dárdai steht bei Hertha BSC auf dem Trainingsplatz ©Maxppp

Pál Dárdai hat seinem Mittelfeldspieler Santiago Ascacíbar nach dessen Ärger bei der Auswechslung gegen Borussia Mönchengladbach (2:2) die Leviten gelesen. „Das finde ich nicht okay. Wenn einer runterkommt und so ein Gesicht zieht, das ist respektlos. Nicht gegenüber dem Trainer, sondern gegenüber der Mannschaft“, wird der Hertha-Coach vom ‚kicker‘ zitiert.

Unter der Anzeige geht's weiter

Dárdai weiter: „Wunderbar, dass er ein Tor gemacht hat – aber soll ich mich bedanken bei ihm, oder was soll ich machen? Das ist eine Mannschaft. Ich bin nicht schuld daran, dass Santi nicht kopfballstark ist.“ Wenn Ascacíbar das nicht verstehe, „muss das gesagt werden“, schiebt der Ungar hinterher.

Weitere Infos

Kommentare