Medien: Bundesliga-Klub bereitet Dursun-Angebot vor

Serdar Dursun hat seinen Torriecher in der Süper Lig und für die Nationalmannschaft nachgewiesen. Einem Bericht aus der Türkei zufolge ist die Topquote des Stürmers einem Bundesligisten nicht verborgen geblieben.

Serdar Dursun (m.) bei seinem Treffer gegen Luxemburg
Serdar Dursun (m.) bei seinem Treffer gegen Luxemburg ©Maxppp

In 32 Ligaspielen für Fenerbahce erzielte Serdar Dursun 15 Tore. Für die türkische Nationalmannschaft waren es in der vergangenen Spielzeit in acht Partien sieben Treffer. Laut der türkischen Tageszeitung ‚Aksam‘ ist ein deutscher Klub besonders interessiert am 1,90 Meter großen Stürmer.

Unter der Anzeige geht's weiter

So soll der FC Augsburg aktuell ein Angebot für Dursun vorbereiten. Bei Fenerbahce steht der gebürtige Hamburger noch bis 2024 unter Vertrag – zudem besitzt der Vizemeister der abgelaufenen Süper Lig-Saison eine Option zur Verlängerung um ein weiteres Jahr. Dementsprechend hoch würde wohl auch eine Ablösesumme für den 30-Jährigen ausfallen.

Kaderplatz vorhanden?

Ob die Fuggerstädter überhaupt Bedarf im Angriff haben, wird sich noch zeigen. Mit Alfred Finnbogason (33) verlässt ein Mittelstürmer den Bundesligisten, zudem läuft die Leihe von Andi Zeqiri (23) aus und der Schweizer kehrt zu Brighton & Hove Albion zurück. Maurice Malone (21) kommt zwar von seiner Leihe vom 1. FC Heidenheim wieder, liebäugelt Berichten zufolge aber mit einem Wechsel zum FC St. Pauli.

Für ein System mit zwei Angreifern wären die Augsburger dann lediglich mit Ricardo Pepi (19), Florian Niederlechner (31) und Michael Gregoritsch (28) etwas knapp besetzt. Platz für einen erfahrenen und torgefährlichen Mann wie Dursun wäre dementsprechend vorhanden. Ob Fener den Toptorjäger ziehen lassen würde, steht allerdings auf einem anderen Blatt Papier.

Weitere Infos

Kommentare