Hoffenheim arbeitet an Córdoba-Transfer

Der TSG Hoffenheim fehlt in der Offensive noch ein körperlich robuster Stürmertyp. Mit Jhon Córdoba könnte einer alter Bekannter aus der Bundesliga das Problem der TSG beheben.

Jhon Córdoba spielte bis vergangenen Sommer bei Hertha BSC
Jhon Córdoba spielte bis vergangenen Sommer bei Hertha BSC ©Maxppp

Schon mehrfach wurde Jhon Córdoba diesen Sommer mit einer Rückkehr in die Bundesliga in Verbindung gebracht. Nun könnte die TSG Hoffenheim das Comeback in Deutschland perfekt machen. Wie der ‚kicker‘ berichtet, arbeiten die Sinsheimer derzeit „energisch“ am Transfer des 29-jährigen Stürmers, der aktuell beim russischen Klub FK Krasnodar unter Vertrag steht.

Unter der Anzeige geht's weiter

Córdoba war zuvor beim 1. FC Köln als Nachfolger für Anthony Modeste im Gespräch. Auch bei Borussia Dortmund galt der Ex-Herthaner als einer der Kandidaten für die Vertretung des erkrankten Sébastien Haller, ehe der BVB die Lücke mit ebenjenem Modeste schloss.

Für 20 Millionen Euro war Córdoba 2021 von Hertha BSC nach Krasnodar gewechselt. Eine Ablöse in ähnlicher Größenordnung müsste die TSG nicht berappen. Aufgrund der FIFA-Sonderregeln für in Russland aktive Profis kann der Angreifer kostenfrei für eine Saison ins Ausland wechseln.

Weitere Infos

Kommentare