Baumgart will beim BVB anrufen | Neue Klausel für Haaland

von David Hamza
2 min.
Die Presseschau vom 8. April @Maxppp

HSV-Trainer Steffen Baumgart träumt von einem BVB-Stürmer, Real Madrid weiterhin von Erling Haaland. Die FT-Presseschau zum Start in die neue Woche.

Baumgarts nächster Versuch

Mit einem 2:1-Sieg über Kaiserslautern bleibt der Hamburger SV an Relegationsplatz drei dran. Für Schlagzeilen sorgten im Nachgang der Partie nicht nur die drei Punkte, auch Aussagen von Trainer Steffen Baumgart machten die Runde. „BVB-Stürmer Moukoko zum HSV?“, fragt etwa der ‚Sportbuzzer‘. Hintergrund: Schon zu seiner Zeit beim 1. FC Köln lockte Baumgart den Dortmund-Angreifer, bekanntlich vergeblich. Auf Nachfrage meinte Baumgart nun: „Geben Sie mir die Telefonnummer. Geben Sie mir die Möglichkeit, ihn zu bekommen. Ich hole ihn sogar persönlich ab.“

Unter der Anzeige geht's weiter

Ob Youssoufa Moukoko den Hörer abnehmen würde? Wohl nur, wenn der HSV aufsteigt. Wenngleich der 19-Jährige wegen geringer Einsatzzeiten alles andere als zufrieden ist in Dortmund. Baumgart jedenfalls gibt offen zu: „Dass ich über ihn jedes Jahr nachdenke, ist kein Geheimnis. Wenn da eine Möglichkeit besteht, würde ich es sehr gerne machen. Die Frage ist, ob er sich das zutraut und ob er das auch will.“

Lese-Tipp Erstes Angebot: Reals Strategie bei Yoro

City plant Haaland-Gespräche

Ein, zwei Nummern größer denkt man bei Real Madrid. Für die nächste Saison kommt Kylian Mbappé an Bord, mittelfristig bleibt auch Erling Haaland ein Haupt-Transferziel der Königlichen. Teuer, dafür aber auch unkompliziert wäre dieser Deal zu bewerkstelligen. Haaland soll eine Ausstiegsklausel besitzen. Gerüchte über die Höhe variieren und reichen bis zu 250 Millionen Euro. Jahr für Jahr soll der Betrag allerdings sinken und Haaland günstiger werden.

Unter der Anzeige geht's weiter

Nach Informationen der ‚as‘ will Manchester City nun neu verhandeln. Gespräche über eine Verlängerung des bis 2027 datierten Vertrags sollen demnach am Saisonende aufgenommen werden. Die Klausel könnte dann weiter erhöht, zur Freude von Real aber keinesfalls ganz gestrichen werden. Darauf legt Beraterin Rafaela Pimenta großen Wert. Schon vor einem Jahr verriet die Haaland-Agentin: „Ich bin immer für die Freiheit. […] Ich habe immer gesagt, dass es eine meiner Prioritäten ist, dass ich den Spielern etwas gebe, das ich den Türschlüssel nenne. Wenn ein Spieler zu einem Verein wechselt, dann tue ich alles dafür, dass er den Türschlüssel weiter in seinen Händen hält.“

Unter der Anzeige geht's weiter

Nachrichten

Unter der Anzeige geht's weiter