Medien: Hecking verlässt den HSV – vier Nachfolge-Kandidaten

Der Hamburger SV muss sich wohl einen neuen Trainer suchen. Dieter Hecking soll das Angebot zur Vertragsverlängerung abgelehnt haben.

Dieter Hecking präsentiert Robert Klauß als neuen FCN-Trainer
Dieter Hecking präsentiert Robert Klauß als neuen FCN-Trainer ©Maxppp

Dieter Hecking sollte den Hamburger SV mit ruhiger Hand und all seiner Erfahrung zurück in die Bundesliga führen. Dieser Plan ging aber nicht auf und die Hanseaten landeten am Ende nur auf dem vierten Tabellenplatz. Trotzdem hätte der HSV offenbar gerne mit dem 55-Jährigen weitergemacht.

Unter der Anzeige geht's weiter

Nach Informationen der ‚Bild‘ wurde Hecking eine Verlängerung angeboten. Der Übungsleiter habe diese Offerte aber abgelehnt. Grund laut dem Boulevardblatt: „Für Hecking fehlt die Perspektive.“ Der Etat soll von 30 auf 23 Millionen schrumpfen.

Sportchef Jonas Boldt muss nun einen Nachfolger suchen. Dimitrios Grammozis (41), der eine Vertragsverlängerung bei Darmstadt 98 ausschlug, gilt als heißer Kandidat. Ebenfalls in der Verlosung: Die aktuell vereinslosen André Breitenreiter (46), Tim Walter (44) sowie der ehemalige Hoffenheim-Coach Alfred Schreuder (47).

UPDATE (13:56 Uhr): Mittlerweile hat der HSV die Trennung von Hecking bestätigt.

Weitere Infos

Kommentare