Katalanen berichten: Bayern bietet für Dembélé

Mit der Verpflichtung von Sadio Mané ging dem FC Bayern ein dicker Fisch ins Transfernetz. Die Angel werfen die Münchner angeblich auch nach Ousmane Dembélé aus.

Ousmane Dembélé kontrolliert den Ball mit Gefühl
Ousmane Dembélé kontrolliert den Ball mit Gefühl ©Maxppp

Die Entscheidung, für welchen Verein Ousmane Dembélé (25) in der kommenden Saison auflaufen wird, lässt weiter auf sich warten. Der Vertrag beim FC Barcelona endet in zwei Tagen, Gespräche über eine Verlängerung laufen weiterhin. Ein Verbleib bei den Katalanen ist Dembélés Priorität.

Unter der Anzeige geht's weiter

Aber auch andere Vereine mischen noch mit – unter ihnen angeblich der FC Bayern. Beim katalanischen Fernsehsender ‚Esport3‘ wird berichtet, dass die Münchner und der FC Chelsea dem französischen Flügelstürmer ein Vertragsangebot vorgelegt haben.

Die Offerten seien besser dotiert als die des FC Barcelona, laut ‚Esport3‘ aber immer noch unter den Vorstellungen des ablösefreien Dembélé. Der ‚Sport‘ zufolge sind auch Paris St. Germain und der FC Liverpool noch im Rennen.

FT-Meinung

unlikely

Für den FC Bayern könnte eine Dembélé-Verpflichtung in zwei Szenarien Sinn ergeben: Wenn Serge Gnabry (26) den Verein ein Jahr vor Vertragsende verlässt oder wenn Neuzugang Sadio Mané (30) hauptsächlich im Sturmzentrum eingesetzt wird. Der Haken: Dembélé will ein absolutes Top-Gehalt, die Mitbewerber sind zahlungswilliger und der Spieler will eigentlich in Barcelona bleiben.

Weitere Infos

Kommentare