Außenstürmer Amuzu im Eintracht-Visier

Ein junger Außenstürmer aus der Jupiler Pro League hat es Eintracht Frankfurt angetan. Konkurrenz kommt aus Istanbul und Rom.

Francis Amuzu im Einsatz für Belgiens U21
Francis Amuzu im Einsatz für Belgiens U21 ©Maxppp

Eintracht Frankfurt hat ein Offensivtalent in Belgien ausfindig gemacht. Nach Informationen der ‚Het Laatste Nieuws‘ verfolgt der Bundesligist, bei dem Sportvorstand Fredi Bobic vor dem Absprung steht, die Entwicklung von Francis Amuzu. Fenerbahce und die AS Rom sollen ebenfalls Interesse am 21-jährigen Außenstürmer zeigen.

Unter der Anzeige geht's weiter

Amuzu, 14-facher belgischer U21-Nationalspieler, läuft seit rund sechs Jahren für den RSC Anderlecht auf. Sein Profidebüt im Trikot des Rekordmeisters gab der schnelle Rechtsfuß Ende 2017 im Alter von 18. Es folgten 92 weitere Einsätze, sieben Tore und zehn Assists.

An Anderlecht ist Amuzu vertraglich noch bis 2024 gebunden. Zum Schleuderpreis will der RSC seinen jungen Stammspieler nicht abgeben, so viel ist klar. Einem Transfer im abgelaufenen Winter-Transferfenster schoben die Belgier bereits den Riegel vor.

Weitere Infos

Kommentare